Mystery Shopping:


         Mystery Shopping kommt aus den USA und wird dort bereits seit vielen Jahrzehnten als
         erfolgreiches Controlling-Instrument zur Verbesserung der Kundenbindung genutzt. Die Idee,
         die sich dahinter verbirgt, ist einfach und effektiv: Unternehmen interessieren sich dafür, wie
         zufrieden Kunden mit dem von ihnen angebotenen Service sind und ob aus Kundensicht Anlass
         zu Verbesserungen besteht.
         Um das festzustellen, simuliert ein Testkäufer (Mystery Shopper) einen Einkauf. Dazu wird im
         Vorfeld eine typische Einkaufssituation konstruiert, um so ein möglichst breites Spektrum zur
         Beurteilung von Service- und Verkaufsleistung abzudecken. Bei dem Testkäufer handelt es sich
         um einen ausgewählten und besonders geschulten Interviewer mit einer glaubwürdigen "Geschichte".
         Das Ergebnis der Beobachtung des Testkäufers wird in standardisierten Berichten festgehalten.
         Mystery Shopping sagt nicht nur etwas aus über die Behandlung, die einen Kunden in einem
         Geschäft erwartet. Vielmehr dient es dazu, die Erfolge von Mitarbeiterschulungen,
         Verkaufsseminaren etc. zu überprüfen und hier weiteren Handlungsbedarf aufzudecken und zu
         konkretisieren.

 

       Zurück     Brigitte Simon Seminare  - Impressum